Platzverbot bei CII 966 856

Graphik: Ewald Wildtraut M.A. Kunst | Konzepte. 2019
© Graphik: Ewald Wildtraut M.A. Kunst | Konzepte. 2019

Gestern (24. März 2019, E.W.) gegen 17.50 Uhr.

Die S1 vom FJS-Flughafen stadteinwärts.

Zwei Sitzreihen weiter vorne, sitzt schräg gegenüber scheinbar Charles Manson – der Serienkiller.

Eine speckige FCB-Mütze verbirgt das schief gestochene Hakenkreuz auf seiner Stirn.

Das Nazi-Symbol kommt aber umgehend – verbal – zum Vorschein, als ein Schwarzer die S-Bahn betritt und arglos – dem „Psycho-Sektenführer“ gegenüber – den letzten freien Sitzplatz im Wagon einnimmt.

Sofort brüllt Manson (oder ist es ein – noch hässlicheres – Double?) laut auf wie ein verwundetes Tier – allerdings in einem, vom Suff verwaschenen bayerischen Slang: „Do setzt Du Di bestimmt ned hi – du sch… N…!“

Zur Fortsetzung… [ Bitte hier anklicken! ]