Druckfrisch: Noumenon-Posting bei “Histories of Tomorrow”

Das Abschneiden der sogenannten „Alternative“ für Deutschland bei den jüngsten Wahlen ist trauriger Anlass, sich mit recht(sradikal)em Denken und Handeln auseinanderzusetzen.

So widmet sich die dieser Tage erscheinende, aktuelle Ausgabe von “H-O-T – Histories Of Tomorrow” u.a. dem Themen-Schwerpunkt “Radikal Rechts“ 

Hierin findet sich auch meine Schilderung einer üblen rassistischen Attacke, welche am 29.03.2019 auf dieser “Homepage” unter der Überschrift “Platzverbot bei CII 966 856 veröffentlicht wurde:  ***

Die Reihe „Histories Of Tomorrow“, deren Lektüre ich jedem „klugen Kopf“ (w / m) wärmstens empfehle, wird publiziert vom “llustrator, Designer, Herausgeber und Autor“ (wikipedia) Raban Ruddigkeit : https://de.wikipedia.org/wiki/Raban_Ruddigkeit )

Sie können die erwähnte Ausgabe von “H-O-T – Histories Of Tomorrow”  beziehen unter: https://coblisher.com/de/shop/magazine/h-o-t )

***
Erstmals erschien der Text ein Tag nach dem rassistischen Übergriff (am 25.03.2019) auf Facebook unter: https://www.facebook.com/ewald.wildtraut/posts/1114495335419087

Halbwegs zügig

© Graphik: Ewald Wildtraut M.A. Kunst | Konzepte. 2019
© Graphik: Ewald Wildtraut M.A. Kunst | Konzepte. 2019

Wer eine Reise tut, der kann was erzählen. Dass er dabei auch etwas erlebt, dafür sorgt mit jener vorbildlichen Präzsion, die ihr bei der Einhaltung ihres Fahrplans oft fehlt, gern die „Deutsche #Bahn“.

So fehlte am 13.08.19 beim ICE 1682 ab München – einfach mal so – die zweite Zughälfte. Natürlich genau jene, in welcher der Verfasser samt Familie vier Plätze reserviert hatte.

Also wurden – mitten in der Ferienzeit – die Fahr- (bah! – von wegen) Gäste aus der fehlenden Hälfte in die verbliebene gequetscht.

Kurz nach Überfahren der Stadtgrenze Münchens fiel der Crew plötzlich auf, dass die Überfüllung des Zuges ein “Sicherheitsproblem” darstellen könnte,

Deswegen wurde zuerst die Methode „Zuckerbrot” angewandt: „Wer, von den Passagieren, die ursprünglich im fehlenden Zugteil reserviert hatten, in Nürnberg aussteigt, bekommt 30 Euro!“

Zur Fortsetzung… [ Bitte hier anklicken! ]